Blockstelle Hindenburgdamm

SO kennen wir alle die Blockstelle mitten auf dem Hindenburgdamm zwischen Niebüll und Westerland, bzw. zwischen Klanxbüll und Morsum. Als ehemaliges Stellwerk mit zugemauerten Fenstern. Daß es hier einmal recht gemütlich (wenn auch einsam) zuging, das soll diese Galerie beweisen, denn ich hatte die Möglichkeit, diese Blockstelle in Betrieb zweimal zu besichtigen! Die Geschichte dazu entnehmen Sie bitte der Galerie “Sylt mit Dampf”, darin erfahren Sie, daß an diesem Tage drei Fuzzis mit FAHRRÄDERN auf dem Hindenburgdamm unterwegs waren und sich einer von ihnen abspritzen lassen musste mit einem Wasserschlauch . . .

Also: Wir stellen die Uhr einige Jahre zurück und schauen nochmal aus gleicher Richtung auf dieses Stellwerk, da sieht es doch schon ganz anders aus, richtig einladend (und das war es auch, nicht nur, weil das Wetter besser war) . . .

Nun sehen wir die Blockstelle HDM = “Hindenburgdamm Mitte” noch zu Betriebszeiten (hier: im August 1989), und zwar aus einem Dampfsonderzug heraus und wir sehen, daß der Fahrdienstleiter und ein Begleiter für den Dampfzug ihren Arbeitsplatz verlassen haben, um ein schönes Bild zu fertigen, sie stehen 50 Meter hinter dem Signal links. Und dieses Stellwerk, genau: diese “Blockstelle”, auf der aber ein richtiger Fahrdienstleiter Dienst tat, wollen wir uns nun etwas näher ansehen, wir sind eingeladen! Es war die einsamste Dienststelle der ganzen Bundesbahn und wahrscheinlich auch ganz Europas. Insgesamt war das natürlich mit dem unangemeldeten Besuch ein ziemliches Husarenstück, was wir uns da geleistet haben, das auch ganz anders als sehr freundlich hätte ausgehen können . . .

Vorhang auf in den Juni 1988 mitten auf dem Hindenburgdamm:

(zum Vergrößern der Aufnahmen bitte auf ein Bild klicken, dann öffnet sich ein neues Fenster)

Search

Dank für Euer Interesse

Und nochmal der Hinweis: Diese Galerie gehört zeitlich in die Mitte der Galerie “Sylt mit Dampf” und entstand anläßlich einer Dampfsonderfahrt nach Sylt mit der 01 1100. In der Dampf-Galerie ist die Historie dazu ausführlich geschildert