03 D-c-Fix-Lokschilder

Wissen die Jüngeren unter uns überhaupt noch, was “D-c-Fix” war oder ist? Ich weiß gar nicht, ob es dieses Zeug nicht vielleicht sogar noch gibt. Also, es waren farbige Klebefolien, die auf Rollen zu kaufen waren und mit denen man allerlei Basteleien bewerkstelligen konnte – Man konnte sogar Lokschilder imitieren und nachbauen! Der Markenname war De-Ce-Fix und die Folie “metallic silber” eignete sich besonders gut für die Ziffern von Lokschildern, allerdings war es eine mühsame und sehr zeitintensive Arbeit, die Folie exakt nach den Normgrößen von Lokschildziffern auszuschneiden . . .

 

Selbst nach soooo langer Zeit schlummern einige Klebeziffern für “Lokschilder” in einer verstaubten Schublade. Und natürlich ist eine spitze Drei dabei! Wir sehen auch eine DRG-breite “2”, eine so genannte D-Ziffer. Und es sind einige der wichtigen seitenverkehrten Schablonen zu sehen, die fürs korrekte Ausschneiden unerläßlich waren.

Search
101-SWN50031h-236 204
101-SWN50031h-236 204
Schon sehr früh habe ich begonnen, alte Loknummern zu basteln, die ich selber nur bewußt von der 39 kenne. Hier war es ein Frühwerk (meiner Erinnerung nach 1973), mit dem ich die Bauzuglok V36 204 (236 204) in Opladen belästigt habe
102-SWN54197h-555  03 1010
102-SWN54197h-555 03 1010
Aber etwas später war ich gut gerüstet und vorbereitet: Solche Plastikschilder mit unsichtbar angebrachten Haken hatte ich immer dabei, zusätzlich genügend ausgeschnittene DcFix-Ziffern (in Normgröße) für alle Eventualitäten
103-SWN54191h-555  03 1010
103-SWN54191h-555 03 1010
Und natürlich habe ich das Plastikschild auch verwendet (nach Rücksprache mit dem Lokpersonal natürlich!). Hier habe ich dadurch die 03 1010 mit alter Nummer in Berlin-Lichtenberg geknipst am Bahnsteig. Wer hat schon die 1010 zu Planzeiten mit alter Nummer geknipst?? Damals war ja nicht zu ahnen, daß es die Lok weit nach der Jahrtausendwende noch geben würde
104-SWN54192h-555  03 1010
104-SWN54192h-555 03 1010
Manche Beobachter waren schon etwas erstaunt . . . Aber protestiert haben nicht mal die Bahnpolizisten! Die waren eher überrascht über das, was die Wessis so alles haben und welche verrückten Wünsche die umsetzen . . .
105-SWN55980h-555  01 065
105-SWN55980h-555 01 065
Dieses Schild hatte ich zuhause schon vorbereitet, denn ich hoffte sehr, genau diese Lok anzutreffen . . .
106-SWN54231h-555  01 2065
106-SWN54231h-555 01 2065
. . . was auch gelang! Hier steht sie noch als 01 2065-9 am Bahnsteig und etwas später . . .
107-SWN54232h-555  01 065
107-SWN54232h-555 01 065
. . . als 01 065 in "Alu breit" NALD! Das war schon ein Ding, solche Spielchen für Alle sichtbar am Bahnsteig zu treiben, das war immerhin ein planmäßiger Eilzug nach Stettin
108-SWN55640h-015  01 0535
108-SWN55640h-015 01 0535
Selbst kurze Pausen habe ich genutzt, da ich die erforderlichen Ziffern schnell zur Hand hatte . . .
109-SWN55641h-015  01 0535
109-SWN55641h-015 01 0535
. . . und schwupps wurde aus der 01 0535-3 die alte 01 535,
bei der man hier noch die EDV-Nummer herausstehen sieht
110-SWN55641ha-015  01 0535
110-SWN55641ha-015 01 0535
Hier aber nicht mehr! Nach ein wenig Nacharbeit (damals in einem Retuschestudio, heute am PC) siehts ziemlich original aus!
111-SWN53664h-555  95 022
111-SWN53664h-555 95 022
Auch an der 95 022 wollte ich mal eine alte Nummer haben . . . diesmal ohne Platte, nur mit aufgeklebter schwarzer Folie (was nicht ganz so doll aussieht), aber . . .
112-DIG13494h-555  95 044
112-DIG13494h-555 95 044
. . . schon der nächste Versuch in Oppurg am abendlichen Bahnsteig (diesmal wieder mit Platte), sah schon wieder recht ordentlich aus
113-DIG28242h-050 1724
113-DIG28242h-050 1724
Auch dieses Schild war von mir: Diesmal war es kein Plastik, sondern eine echte alte Schilderplatte ohne Ziffern, die mit Pappe, Farbe, DcFix und Klebstoff zusammengebaut war für die Abschiedsfahrt dieser Lok
114-IMG 05587h-555  50 1724
114-IMG 05587h-555 50 1724
So sah das Schild viele Jahre später aus - und es ist immer noch in meinem Besitz, aber zwischenzeitlich nicht mehr sehr ansehnlich
115-SWN53971h-051 724
115-SWN53971h-051 724
Auf dieser SW-Aufnahme sieht es doch ganz passabel aus, finde ich - auch wenn man sich heute wieder über die alten Nummern streiten könnte, damals waren alle beteiligten Verantwortlichen im Bw Wedau einverstanden mit meiner Aktion
116-SWN54163h-555  03 1020-Berlin-DCFix-197805-6
116-SWN54163h-555 03 1020-Berlin-DCFix-197805-6
Noch ein Husarenstückchen: Ich wollte unbedingt mal eine 03.10 mit einem Schild GALSmR "Aluguß mit Rand" knipsen - Na bitte, geht doch! (Mai 1978)
117-SWN54160h-555  03 1020
117-SWN54160h-555 03 1020
Wir sind in Westberlin frühmorgens am Bahnhof Zoo und die Personale haben das Spiel locker mitgemacht
118-SWN54579h-555  03 1020
118-SWN54579h-555 03 1020
Auch vorne auf der Lok konnte ich problemlos rumturnen, um mein Schild für ein paar Minuten anzuhängen!
119-SWN54486h-555  50 1005
119-SWN54486h-555 50 1005
Wohingegen das hier kein Fehlversuch war, sondern einfach die Notiz der Loknummer: Ich hatte weder Stift noch Kreide, aber Klebeziffern, also hab ich die Loknummer einfach mal schnell aufgeklebt - es war aber die Falsche, wie ich heute weiß: Es war die 50 005, nicht die 1005, die in Nossen als Schrottlok stand
120-SWN56323h-064  64 005
120-SWN56323h-064 64 005
Und hier sollte es bewußt eine andere Nummer sein als die vielfach bekannte 064 289, die wir hier wirklich sehen. Es sollte so aussehen, als hätten wir an einem Bahnhof eine abgestellte Schrottlok entdeckt . . .
121-SWN57694h-089 7077
121-SWN57694h-089 7077
Das hier war eine Meisterarbeit: Wir haben mit mehreren Kumpels damals für die Stadt Opladen deren Denkmallok 89 7077 komplett neu angestrichen und fürs Foto auch "beschildert"! Erst viele Jahre später erfuhren wir, daß wir nicht die richtige Loknummer hatten damals . . .
122-SWN57692h-555  89 7077
122-SWN57692h-555 89 7077
Aber das Ergebnis unserer Arbeit sah schon relativ richtig aus nach DRG-Standard
123-SWN55233h-018 505
123-SWN55233h-018 505
Hier haben wir was gemacht, was nur halb richtig war: Eine 18.5 kann es nur mit Messing-Breitziffern gegeben haben, nicht mit Aluziffern! Das fällt aber in schwarz/weiss nicht so auf . . .
124-SWN55234h-018 505
124-SWN55234h-018 505
Auch die anderen Fans waren alle zufrieden mit unserer (kurzen) Aktion, Keiner hat gemeckert
125-SWN55231h-555  18 505
125-SWN55231h-555 18 505
Hier sehen wir meinen Freund HUW bei der Arbeit . . .
126-SWN55232h-555  18 505
126-SWN55232h-555 18 505
. . . und hier das fertige Ergebnis, übrigens 1978/07 in Köln Bbf bei der Rheingold-Ausstellung
127-SWN55235h-555  E18 10
127-SWN55235h-555 E18 10
Dortselbst wollten wir auch E-Loks mit alter Nummer knipsen - Na, kein Problem, es waren genug Ziffern da!
128-SWN55236h-555  E18 10
128-SWN55236h-555 E18 10
Genau nach Normvorschrift war die alte Loknummer an der ehrwürdigen E18 angebracht (und genauso schnell wieder runter)
129-SWN55237h-555  E04 22
129-SWN55237h-555 E04 22
Auch die E04 musste dran glauben und sah gar nicht mal schlecht aus mit alter Nummer!
130-SWN55243h-555  E44 039
130-SWN55243h-555 E44 039
Und sogar noch eine dritte Lok haben wir "verschönert"
131-SWN55248h-555  E18 10
131-SWN55248h-555 E18 10
Wenn mans nicht weiß, kommt man nicht auf die Beschilderung mittels Klebefolien, oder?
132-SWN55215h-555  E44 507
132-SWN55215h-555 E44 507
Immer noch in Köln, diesmal an E44 507, es begann, Spaß zu machen . . .
133-SWN55216h-555  E44 507
133-SWN55216h-555 E44 507
. . . und Niemand hat gemeckert, Viele haben ebenfalls die Bilder dieser Aktion "mitgenommen", was ja auch in Ordnung war
134-DIG05133h-555  86 001
134-DIG05133h-555 86 001
Und von dieser Aktion ist ja an anderer Stelle bereits berichtet: Einen planmäßigen Personenzug in der DDR mit alter Nummer fahren zu lassen, war wohl das i-Tüpfelchen auf dem Meisterbrief der Husarenstücke!
135-DIG05134h-086 001
135-DIG05134h-086 001
Sieht doch gleich ganz anders aus, die Lok, was?
136-DIG37782h-086 001
136-DIG37782h-086 001
Und hier kommt mein Schild mit Volldampf angefahren an einer vorher abgesprochenen Fotostelle - Perfekt!
137-DIG35123h-555  18 201
137-DIG35123h-555 18 201
Und bei dieser Aktion sahen die meisten Fans zu, die ich jemals hatte: Die 18 201, die hier 02 0201 hieß und an diesem Tage wieder von Nürnberg aus zurückfahren sollte in die DDR
138-DIG35124h-555  18 201
138-DIG35124h-555 18 201
Morgens in Nürnberg hat der Heizer mein Schild angebaut, und dann haben Hunderte von Fotografen, die sich draußen vor dem Schuppen verteilt hatten . . .
139-DIG35138h-018 201
139-DIG35138h-018 201
. . . das Bild ihres Lebens geschossen: Dieses geniale Motiv im besten Licht gibts also Hundertfach . . .
140-DIG35140h-018 201
140-DIG35140h-018 201
Ich habe die 18 201 niemals vorher und nie wieder danach so perfekt ausgeleuchtet gesehen - und dann noch mit alter Nummer. Dank für Euer Interesse an dieser speziellen Galerie!