05 Bender Opladen

– – –

Version 061022 mit neuer Galerie

Übersichtsseite zum Ordner 05 „Bender“:

Berichte zum Thema Verschrottungen und Anlieferungen nach Opladen

Die Firma BENDER in Leverkusen-Opladen ist einer der bundesweit nur wenigen Vertragspartner der deutschen Eisenbahn, der ausgemusterte Fahrzeuge (zertifiziert) zerlegen darf. Wir haben nun schon vier Generationen von Benders kennenlernen dürfen über den Seniorchef August, den Sohn Peter, den Enkel Lauritz (der seit 2020 der Chef ist) zum Urenkel Irgendwie, dessen Namen wir noch nicht in Erfahrung gebracht haben – aber ein Foto gibt es schon von ihm, dem Stammhalter, als Baby auf dem Arm des Vaters Lauritz Bender. Über 2500 Loks fanden hier bereits ihr Ende und die Zahl ist wohl noch viel höher, da oft auch Außeneinsätze bundesweit stattfinden, von denen in Opladen natürlich im Regelfall nichts sichtbar ist – es sei denn, die woanders gesammelten Kleinteile werden mit zum Platz nach Opladen genommen (wie im Fall vom zerlegten 601 in Villingen oder vom 605 in Hagen).

*

Nachfolgend die schon vorhandenen Galerien mit jeweils einem variablen Thema, im Laufe der Zeit sollen sich die Verweise auf weitere Galerien häufen – es wird (so ist es geplant) immer wieder Ergänzungen geben. Vorhang auf:

*

NEU 061022 – Die Anlieferung der ersten Berliner S-Bahnen zum Bender –
– Viele, viele (92!) Bilder der Anlieferung von 18 (!) 143ern am 25. Januar 22 –
– 33 teils spektakuläre Bilder vom letzten Tag der 101 140 am 20.12.21 –
– 45 Bilder des Schrottzuges aus 10 x 120 und einer 101 aus Engelsdorf nach Opladen –
– 9 Bilder der Überführung vom 8. Oktober 21 mit 111 103 und 643 053 –
-28 Bilder der endgültigen Zerlegung am Samstag, den 25.09.21 –
– 36 Bilder der Anlieferung der ersten Loks der Baureihe 101 zum Bender am 10.08.21 –
– 20 Bilder der Anlieferung der letzten E40-Spender vom 25. Mai 21 –
– Nun mit 17 Bildern der Überführung vom 15.04. von Niederau nach Opladen und der Arbeit beim Bender –
– 38 Bilder der Überführung und Anlieferung beim Bender am 10. April 21 –
– 66 Bilder von einem der längsten Schrottzüge der deutschen Bahngeschichte, natürlich zum Bender –
– 29 Bilder aus Leben und Zerlegung der beiden Trabis, sowie 143 042 –
– Jetzt mit 81 Bildern vom Geschehen bei Bender und Fahrten zum Bender bis zum 27. Januar 21 –
EDIT 270922 Überarbeitung – Einsatz- und Abstellbilder von unterschiedlichen 605er Fahrzeugen –
– 44 Bilder der Zerlegung von 154 905 und 825 –
– 50 Bender-Bilder von Markus Tigges „KOPLX“ als Gäste-Galerie –
– 17 Bilder vom 472 042 auf dem Bendergelände –
– 22 Bilder vom Beginn der Zerlegung und aus der Einsatzzeit –
– 29 Bilder der Zerlegung und vom Einsatz der 140 001 –

An dieser Stelle mal ein paar ältere Bilder vom Bender, die zeigen, daß auch damals (vor 20 Jahren) schon zeitweilig Sichtblenden aufgefahren wurden, um Fotografen zu „behindern“ – was aber nicht wirklich „erfolgreich“ war . . . Tja, so rückblickend mutß man sagen, daß der gelegentliche „Kampf“ mit August Bender, später Peter Bender, nun Lauritz Bender und später Söhnchen Bender nicht immer Spaß gemacht hat

<1> Im Jahre 1999 zum Beispiel war eine Schrottwand aus Auto-Regalen als Sichtschutz vorhanden. Hier mit 150 042 und einer leider unbekannten 150 im Mai 1999
<2> Dafür konnte man (mit guten Schuhen und guten Nerven) noch von hinten ans Gelände herankommen, wurde aber sofort lautstark entfernt, wenn man entdeckt wurde, hier mit 150 105 in blau/weiß und 150 076 in grün
<3> Aber auch die Autowand am Zaun ließ hier und da ein paar Blicke zu, hier z.B. auf 103 117
<4> Heute sieht die Situation so aus: Bender hat eine Sichtschutzwand aus Contis aufgestellt und im Sommer wird es nun tatsächlich sehr schwer, Zerlegebilder zu bekommen, im Winter bei laubfreien Sträuchern geht es schon eher . . . Aber anerkennen muß man, daß dieses Kunstwerk perfekt gemacht ist mit dieser stilisierten 103, die die Zunge rausstreckt!

– – –