05 Bender Opladen

Ordner 05 = Berichte zum Thema “Bender” Opladen

Die Firma BENDER in Leverkusen-Opladen ist einer der bundesweit nur wenigen Vertragspartner der deutschen Eisenbahn, der ausgemusterte Fahrzeuge (zertifiziert) zerlegen darf. Wir haben nun schon vier Generationen von Benders kennenlernen dürfen über den Seniorchef August, den Sohn Peter, den Enkel Lauritz (der im Jahre 2020 der Chef ist) zum Urenkel Irgendwie, dessen Namen wir noch nicht in Erfahrung gebracht haben – aber ein Foto gibt es schon von ihm, dem Stammhalter, als Baby auf dem Arm des Vaters Lauritz Bender. Etwa 2400 Loks fanden hier bereits ihr Ende und die Zahl ist wohl noch viel höher, da oft auch Außeneinsätze bundesweit stattfinden, von denen in Opladen natürlich im Regelfall nichts sichtbar ist – es sei denn, die woanders gesammelten Kleinteile werden mit zum Platz nach Opladen genommen (wie im Fall vom zerlegten 601 in Villingen oder vom 605 in Hagen).

*

Nachfolgend werden ein paar Galerien vorgestellt mit jeweils einer besonderen Lok oder einer Baureihe, im Laufe der Zeit sollen sich die Verweise auf weitere Galerien häufen – es wird (so ist es geplant) immer wieder Ergänzungen geben. Vorhang auf:

*

– 38 Bilder der Überführung und Anlieferung beim Bender am 10. April 21 –
– 66 Bilder von einem der längsten Schrottzüge der deutschen Bahngeschichte, natürlich zum Bender –
– 29 Bilder aus Leben und Zerlegung der beiden Trabis, sowie 143 042 –
– Jetzt mit 81 Bildern vom Geschehen bei Bender und Fahrten zum Bender bis zum 27. Januar 21 –
– Jetzt 53 Einsatzbilder des 605 von unterschiedlichen Fahrzeugen –
– 44 Bilder der Zerlegung von 154 905 und 825 –
– 50 Bender-Bilder von Markus Tigges “KOPLX” als Gäste-Galerie –
– 17 Bilder vom 472 042 auf dem Bendergelände –
– 22 Bilder vom Beginn der Zerlegung und aus der Einsatzzeit –
– 29 Bilder der Zerlegung und vom Einsatz der 140 001 –