Ein paar Abschlepploks 218.8

Die Bahn hat vor Jahren einige noch gut erhaltene normale 218 zum Fernverkehr überführt und geringfügig umgebaut zu “Abschlepploks” für liegengebliebene ICE-Züge. Diese Loks sind im Einsatz immer im Pärchen unterwegs und an mehreren Stellen im Bundesgebiet einsatzbereit vorgehalten. Für die Fotografen ist es sehr selten, mal eine Abschleppaktion dokumentieren zu können, da sie ja nicht vorhersehbar ist – Mir ist es dennoch gelungen. Davon und von weiterer Verwendung der Schlepploks in anderen Bereichen (insbesondere auf Sylt) soll diese Galerie handeln, die mit einer Schlepp-Geschichte aus Duisburg beginnt, bitte schön:

Bild A0612. Am Abend des 21. Juni 2019 macht plötzlich das Liegenbleiben eines ICE die Runde und man hörte davon, der ICE sei am Bahnsteig stehengeblieben und blockiere eben dieses Gleis. Das war die Chance! Denn man konnte vorhersehen, daß sich die Bahn bemühen werde, den Havaristen schnell zu entfernen . . . Und siehe da: In relativ kurzer Zeit (etwas mehr als eine Stunde) waren zwei Abschlepploks aus Köln zur Stelle, die wir hier im Gegengleis einfahren sehen in Duisburg, um . . .
Bild A0611. . . . sich diesem Havaristen langsam anzunähern, der genau dort stand, wo er als zweite Hälfte eines Doppel-ICE stehengelassen worden war. Er hatte einen größeren Schaden, bei dem mindestens eine Achse festsaß und nicht mehr drehbar war, er war genau noch bis zum Bahnsteig EDG gekommen und das war´s
Bild A0610. Hier sehen wir die Identität des Pechvogels: ICE 2 Triebzug 218 “Braunschweig”, hier sehen wir den Steuerwagen 808 018, der Motorwagen am anderen Ende heißt dann 402 018
Bild A0613. Nun werden die Nummern sichtbar: 218 810 und 825, die beiden zu dieser Zeit in Köln stationierten Schlepploks, die bereits fertig mit den Not-Adapter-Kupplungen für die ICE-Züge ausgestattet sind
Bild A0614. Die langsame Vorbeifahrt ermöglichte einen Blick auf die Daten: Die 810 war am 24.08.17 in Bremen untersucht worden, zu diesem Zeitpunkt also noch nichtmal zwei Jahre “alt”. Ein Blick in revisionsdaten.de zeigt dazu, daß es sich um die ehemalige 218 159 handelt, also eine ziemlich alte 218 der ersten Bauserie (1972), von denen die hier als eine der allerletzten übergeblieben war
Bild 11475. Da ich von der 159 leider kein altes Bild habe, hier mal ein Bild der direkten Schwester 218 158, die im Jahre 1988 noch altrot unterwegs war, und zwar mitten auf dem Hindenburgdamm nach Sylt – so sah auch die 218 810 einmal aus
Bild A0616. Die zweite Lok bei dieser Aktion war die 218 825, ehemalige 218 237. Wir sehen: Sie hatte ihre letzte HU ebenfalls in Bremen, und zwar am 10.08.15. Und von der gerade genannten 218 237 gibts ein altes Bild im Archiv:
Bild 26808. Damals war die olle 218 237 aber nur störendes Beiwerk neben der viel interessanteren 218 217 in ihrer Sonderlackierung! Wir sind im Sommer 1985 im Bw Nürnberg, woe zu dieser Zeit erstmals seit langem wieder Dampfloks stationiert waren für die Jubiläums-Sonderfahrten, da war sowas hier schlicht Beifang. Aus dieser 218 237 entstand dann im Jahre 2007 die 218 825
Bild A0617. Langsam rollen sie in ein “besetztes” Gleis, was ansonsten verboten ist, hinten wartet der 402
Bild A0624. Vorschriftgemäß bleiben sie mit Abstand erstmal stehen, jetzt mitten in der ehrwürdigen Bahnhofshalle
Bild A0628. Nun mit dem Ortsschild von EDG- Duisburg Hbf, Nostalgiebahnhof . . .
Bild A0629. Hier sehen wir die Adapterkupplung im Detail, die auf den normalen Zughaken aufgesetzt ist
Bild A0630. Zeit für eine Frontstudie der 218
Bild A0635. Hier könnte man genau den Neigungswinkel des Frontknicks nachmessen
Bild A0636. Zeit zum Ansetzen, der Aufpasser steht daneben, die ersten Zuschauer haben sich eingefunden
Bild A0638. Langsam kommen lassen . . . Vorsicht . . .
Bild A0639. Noch zwanzig Zentimeter
Bild A0641. Paßt, die Verbindung sitzt
Bild A0645. Jetzt wurde versaucht, im 402 die Bremsen zu lösen und der Tf kam nun auf die 218 825
Bild A0647. Jetzt müßte es Tonbilder geben! Die beiden 218 versuchten mit hoch aufgeschalteter Leistung, den 402 von der Stelle zu bewegen, der sich aber nicht rührte!
Bild A0651. Erst so ganz allmählich und nach mehreren Zugversuchen bewegte sich der 402 und ein toller Sound erfüllte den Bahnhof – von den zufälligen Zuschauern und -Hörern aber nicht verstanden und mit Kopfschütteln quittiert
Bild A0652. Endlich war die Ausfahrposition erreicht und die Beteiligten hatten das Gefühl, Selbige wagen zu können
Bild A0655. Es gab aber noch nicht sofort Ausfahrt, der Fdl sollte eine Zugpause suchen und zur Verfügung stellen für eventuelle Probleme auf der Strecke
Bild A0656. Das gab Zeit für ein paar seltene Standbilder
Bild A0657. Natürlich auch aus der Klassiker-Perspektive des Frosches
Bild A0659. Dann stand die Ausfahrt und es ging los, mit deutlichen Geräuschen am 402
Bild A0661. Da gehen sie hin, die Abschlepploks. Und, wie man später erfuhr, sie erreichten das Ziel Köln-Nippes (ICE-Werkstatt) in zumutbarer Zeit, obwohl . . .
Bild A0662. . . . obwohl der 402 018 nicht durch laute Geräusche von sich gab, sondern auch noch kräftig qualmte!
Bild A5326. Das hier ist nun eine ganz andere Aktion und eine andere Zeit (Mai 2020) und damit auch mit ganz anderen Loks: Diesmal sind 218 831 und 832 die Kölner Schlepploks, die zu einem neuen Einsatz ausrücken und in Opladen erwischt werden konnten. Die 831 war früher die 218 394, von der ich kein altes Bild habe, und die 832 war die 218 357, von der leider ebenfalls kein altes Bild vorrätig ist
Bild A9221. Und dann konnte im Februar 2021 im Schnee eine weitere Aktion an der Strecke festgehalten werden, als 218 834 und 824 (= wieder andere Kölner Schlepploks) einen defekten ICE durch Duisburg-Hochfeld zogen
Bild A9223. Die Fahrt ging von Aachen aus den Umweg via Krefeld-Duisburg-Düsseldorf, damit die Einfahrt ins Werk Nippes genau in der von den Technikern vorgegebenen Weise erfolgen konnte
Bild A9224. Wir sehen bei der Vorbeifahrt, daß es sich für die so schön aussehende 218 834 in Kürze erledigt hat: Sie hat nur noch bis zum 5. Mai 2021 Frist! Wir wollen ihr gönnen, daß sie noch einmal gemacht wird, sonst bedeutet das die Abstellung spätestens an diesem Tage. Übrigens verbirgt sich hier die ehemalige 218 367
Bild A9225. Die 218 824 = ehemalige 218 233 hat hingegen noch Frist bis Oktober 2023
Bild A9226. Hier die Identität des ICE: 406 080 Tz 4680 “Würzburg”
Bild A9227. Da gehts hin für den Pechvogel, gleich gehts rechts ab auf die Güterstrecke Richtung Köln (Gremberg)
Bild 26178. Dies ist eine wesentlich ältere Schleppaufnahme, die zufällig entstanden war in Linz am Rhein. Hier war es ein normaler IC und kein ICE, der abgeschleppt werden mußte und die Kölner Loks waren diesmal 218 812 und eine unbekannte Schwester.
Bild 18298. Aber von ihr, der 218 812, gibt es ein altes Foto aus Flensburg, als sie noch 218 188 hieß und in den Originalfarben “altrot” daherkam (August 1990)
Bild IMG03313. Das nächste Bild zeigt wieder eine andere Lok und einen anderen Einsatzzweck: Wegen Lokmangels bespannt die Stuttgarter Schlepplok 218 813 einen normalen IC, und von ihr gibt es wieder ein altes Bild:
Bild 21670. Das Bild entstand damals, im August 1991, im Bw Westerland/Sylt nur zur Dokumentation, was dort so alles herumstand und war damals viel zu unwichtig, um mal als vollwertiges Bild gezeigt werden zu sollen . . . Daß es letztlich das einzige Bild blieb, das jemals in mein Archiv kam von dieser Lok, konnte man da ja nicht ahnen. Und wir sehen: Die 218 813 ist nicht nur als 218.8 die direkte Schwetser der 218 813, sondern auch die Ursprungsloks waren direkte Schwestern, eben 188 und 189!
Bild 1010024. Hier sehen wir eine weitere Schlepplok im Ausleih-Einsatz auf Sylt: 218 823 mit einer unbekannten Schwester. Sie hieß einmal 218 226 und hatte kein schönes Schicksal: Sie wurde bereits 2012 verschrottet! Hier ist sie im Oktober 2011, also kurz vor der Abstellung, vor einem IC im Einsatz auf dem Hindenburgdamm bei Morsum
Bild H5567. Auch diese 218 830 (mit 218 491) ist auf der Insel im Leiheinsatz. Hier verläßt sie gerade Westerland auf dem Weg zum Festland im Oktober 2018. Das war einmal die 218 305
Bild H5754. An diesem Tag im Oktober 2018 waren sogar zwei 218.8 gemeinsam an Autozügen auf Sylt unterwegs: 218 830 und 839, die ehemaligen 218 305 und 218 317
Bild 1030215. Im September 2012 treffen wir 218 831 auf der Insel an gemeinsam mit 218 314. Die 831 war einmal die 218 394
Bild H7845. Hier ist es 218 833 ( ex 383) mit 218 389, die am Einfahrsignal von Keitum vorbeibrummen, also eigentlich zwei fast direkte Schwestern
Bild A0061. Hier sehen wir 218 834 (ex 367) zusammen mit 218 473, die gerade auf der Insel angekommen sind mit Urlaubern
Bild H6306. Und noch eine weitere 800er in Form von 218 835 (mit der 307) konnte (im Januar 2019) gesichtet werden auf der Insel aller Inseln. Die 835 war mal die 218 370, die wir hier sehen auf einem älteren Bild:
Bild02408. Hier steht sie, die 218 370, inmitten von zwei anderen im Bw Kaiserslautern, Sommer 1995. Da sehen wir drei 218 in drei unterschiedlichen Farbgebungen direkt nebeneinander! Rechts steht die letzte altrote 218, die 364 und links sehen wir die 218 380 in blau/weiss
Bild IMG05494. Und wir sehen nochmals die 218 835, diesmal als Leipziger Schlepplok auf den nächsten Einsatz wartend in einem Bw von Leipzig, das von einen vorbeifahrenden Fernzug aus einsehbar war (Bild aus dem fahrenden Zug, Mai 2009)
Bild H5654. Auch hier fahren gleich zwei 218.8 bei Keitum mit einem Autozug, allerdings muß man mir die Nummern glauben auf die Entfernung: 218 836 und 830, also 218 388 und 305), Oktober 2018
Bild H3619. Wieder zwei Kölner Schlepploks auf dem Weg zum Einsatz in Wuppertal: 218 838 und 812, also 373 und 188, von denen wir die 188 bereits oben gesehen haben und hier haben wir die 373:
Bild 22558. 218 373, spätere 218 838, im Bw Kaiserslautern im Sommer 1999
Bild H9880. Unter den anderen “normalen” 218 fallen die 800er nicht auf: 218 838 links außen und davor 218 389 und 315
Bild H2105. Gelegentlich durften (oder mußten) die 218 auch alleine vor Fernzügen fahren, wo normalerweise immer ein Pärchen eingesetzt wird. Hier ist es 218 839 (ex 317) in Tinnum, gerade erst hat die Reise begonnen
Bild H5747. Und mit diesem Bild von 218 839 und 830, also 218 317 und 305, geht diese Galerie vorläufig zu Ende, vielleicht gibt es eine Fortsetzung

Bis dahin etwas Geduld und besten Dank für den Besuch!

– – –