Die Baureihe 209 (DH 1004)

– – –

Die modernisierten West-V100 der Baureihe 209

Es gab im Laufe der Zeit verschiedene Versuche, die in die Jahre gekommenen Baureihen 211 und 212 zu modernisieren. Einer davon war der Umbau der 211 233 im Jahre 1989, der später die Nummer 209 101 bekam, womit die Baureihe 209 schonmal aktenkundig ist. Dann folgten in den Jahren 1996 bis 2003 insgesamt 8 Maschinen, die nach einem Konzept der Firma OnRail aus Mettmann in Kooperation mit Vossloh Moers gebaut wurden auf den Fahrgestellen von alten V100. Näheres zur Geschichte siehe z.B. bei “Die Baureihe DH 1004“, hier geht es eher um die fotografische Vorstellung, soweit Bilder vorliegen:

Dazu zunächst einmal die Liste der umgebauten 8 Loks, zu denen ich hier auch die neunte Maschine, die ältere 209 101 hinzugefügt habe, obwohl diese nichts mit dem Konzept “DH 1004” zu tun hat, aber eben mit der Baureihe 209. Wir sehen, daß alle Maschinen in die neue Baureihennummer 209 einsortiert wurden, mit Ausnahme von ZWEI Loks, die (aus welchen Gründen auch immer) ihre alte Nummer behalten durften, für die aber die eigentlich passenden 209-Nummern freigehalten wurden

Soweit Bilder vorliegen, möchte ich die einzelnen Maschinen vorstellen wie folgt:

1-Bild 13643. Da ich leider von keiner der umgebauten Maschinen ein Bild des Fahrwerk-Spenders besitze, nehme ich diese Beispielaufnahme der 212 007 als Hinweis darauf, wie alle modernisierten 209 früher einmal aussahen

– – –

209 001 (= DH 1004/1) Vossloh 1996

2-Bild J11358. Auf den ersten Blick erkennt man keine Verbindung zur Ursprungslok V100, aber wenn man genau hinsieht, stellt man, fest, daß die Drehgestelle, der Tank und der Hauptrahmen offenbar weiterverwendet wurden, darüber ist aber alles neu. Dies war das Baumuster, die 209 001, die noch im Jahr des Umbaus zur Niag (Moers) kam als Lok “4” und dort heute noch im täglichen Einsatz ist. Hier sehen wir sie im Juni 2011 in Ratingen-Tiefenbroich auf dem Weg ins Angertal
3-Bild A4026. Hier ist eine Typenaufnahme (= Gegensatz zur Streckenaufnahme) der Lok in Duisburg-Hochfeld im Februar 2020. Nun sehen wir deutlich die typischen V100-Drehgestelle und die Zuschweißungen der ehemaligen Trittstufen am Tank. Die Geschichte zur Lok ist dankenswerterweise bei revisionsdaten.de zu finden
4-Bild A3352. Dies ist die andere Seite mit den letzten Untersuchungsdaten und dem dezenten Hinweis, daß der Motor von MTU geliefert worden war. An dieser Tankseite sind keine Spuren der Trittstufen mehr erkennbar, er wurde also neu verkleidet
5-Bild 57233. Da mir von der Spenderlok 211 162 kein eigenes Bild vorliegt, nehme ich hier als Beispiel die “nächstliegende” Lok, und das ist die 211 159 im April 1975 in Lauda, noch mit originalen “Silberlingen”
6-Bild 1000226. Und nun gibt es auch ein altes Bild von 211 162, und zwar in Nürnberg am 01.04.75. Dank an Stefan!

– – –

209 002 (DH 1004/2) Vossloh 1998

7-Bild A1856. Die “209 002” könnte dies also sein, ist sie aber nicht, weil sie ihre alte Nummer behalten hat aus einem sicherlich wichtigen Grunde (der mir aber -noch- nicht bekannt ist), diese hier heißt auch heute noch 211 177 und dokumentiert damit die Spenderin des Fahrwerks. Sie könnte theoretisch jederzeit in das 209-Schema integriert werden, weil die “002” dort für sie freigehalten wurde, siehe die blaue Liste oben. Wir sehen sie hier an der Lotharstraße ELOT am 02.09.2019
8-Bild A4627. Hier die Typaufnahme (Wedau Gbf, 07.04.20, also genau vor einem Jahr – ausgehend von dem Tag, an dem ich diese Galerie zusammengestellt habe, dem 07.04.21). Ihre Geschichte, siehe: revisionsdaten.de Leider habe ich von der alten 211 177 kein eigenes Bild zur Verfügung

– – –

209 003 (DH 1004/3) Vossloh 1999

Hier liegen mir leider keine eigenen Bilder vor, da die Lok immer (siehe: revisionsdaten.de ) weit weg von mir eingesetzt war, nämlich als “F 6” der SHH = Städtische Häfen Hannover, aber Christian Stolze hat geholfen:

9-(ohne Nummer). Genau wie ich das mag, gibt es nun von der 209 003 = “F 6” der SHH ein Betriebs- und ein Typen- Bild, hier die Fahraufnahme vom 8. Mai 2009 in Hannover Nordstadt und . . .
10-(ohne Nummer). . . . und hier die “Standard” oder “Typen”-Aufnahme in Hannover Hbf am 28.09.10, auf der man sehr gut die alten Drehgestelle der 211 112 erkennen kann. Vielen Dank an Christian!
20-Bild IMG_7051. Jetzt gibt es von der 1004/3 auch noch das Fabrikschild, besten Dank an Dennis!
21-Bild IMG_7053. Und einen technisch aufgeräumten (übersichtlichen) Arbeitsplatz
22-Bild IMG_7054. Hier ist u.A. die NVR-Nummer zu sehen und der Umschalter “Handsteuerung” auf “Fernsteuerung”, d.h. die Lok ist sogar Bauchladenfähig – nicht schlecht!
23-Bild IMG_7058. Und hier mal eine Detailaufnahme der alten V100-Drehgestelle: Deutlich sind die typischen alten Rahmenteile (die dreieckigen Schenkel der Achsaufhängung) zu sehen, aber es sind auch neue Bauteile auszumachen
24-Bild IMG_7059. Vielen Dank an Dennis für diese Detailaufnahmen der 209 003 aus Hannover (von April 2021)

– – –

209 004 (DH 1004/4) Vossloh 1999

Auch von ihr gibt es leider keine Bilder, siehe revisionsdaten.de

– – –

209 005 (DH 1004/5) Vossloh 2001

Und nochmal leider: Keine eigenen Bilder. Siehe revisionsdaten.de

– – –

209 006 (DH 1004/6) Vossloh 2000

11-Bild A5425. Hier sehen wir die 209 006 wieder mal an der Lotharstraße ELOT am 12. Juni 2020, siehe revisionsdaten.de
12-Bild A5426. Wenn es mal nicht möglich ist, eine Standard-Typaufnahme im Stand einer Lok anzufertigen, dann muß auch eine Großaufnahme des bewegten Objekts ausreichen, wenn alle Details erkennbar sind, wie hier. Leider habe ich auch von der Spenderin 211 293 kein eigenes Bild, würde die Leser aber bitten, vielleicht die hier offenkundigen Lücken zu schließen, besten Dank!

– – –

209 007 (DH 1004/4) Vossloh 2002

13-Bild A5007. Hier kommt 209 007, die ehemalige 211 104, am 11. Mai 2020 an der Lotharstraße ELOT vorbei südwärts
14-Bild A4507. Und hier haben wir die Typaufnahme aus Düsseldorf-Rath vom 02.04.20, auf der man den Vorbesitzer “Rurtalbahn RTB Cargo” noch erkennen kann. Zur Geschichte wieder: revisionsdaten.de Und zudem das Geständnis, daß ich von der alten 211 104 keine Bilder habe, wohl aber von der nächstliegenden 211 105:
15-Bild 55796. Im April 1973 traf ich sie im Bf Trompet (Strecke Moers- Duisburg)
16-Bild 1037623. Und auch die 211 104 läßt sich jetzt dokumentieren: Auf der alten Kölner Hohenzollernbrücke (noch viergleisig, also vor dem S-Bahn-Anbau) am 23.02.82, vielen Dank an Stefan!
17-Bild 0030507. Und in beige/türkis gibts die Lok noch Dank Stefan: Lage (Lippe) am 07.07.87

– – –

209 008 (DH 1004/8) Vossloh 2003

18-Bild H6040. Und dies ist dann die letzte der DH1004-Reihe, die “209 008”, die aber wie die 002 ihre alte Nummer 211 274 behalten durfte. Auch für sie wäre im NVR-Register immer noch die Nummer 209 008 freigehalten. Hier sehen wir sie in Ratingen-Lintorf bei Düsseldorf am 26. November 2018 (sie brummt Richtung Duisburg an Km 11,2 vorbei)
19-Bild A7250. Hier sehen wir die genaue aktuelle Nummer, ansonsten: revisionsdaten.de – wo aus der Historie klar wird, daß diese Lok auch eine zeitlang in Österreich eingesetzt war als 2048.008, und zwar im Raum Salzburg

– – –

209 101 (Krupp 1961) = DL 2 der NEG Niebüll

Auch zu dieser ersten umgebauten V100 (211 233) liegen mir weder aktuelle, noch alte Bilder vor. Nochmal der Hinweis: Diese Lok ist hier nur wegen der 209er-Nummer aufgeführt, ansonsten hat sie nichts mit der Modernisierungsaktion von OnRail/Vossloh zu tun. Weiterführend siehe wieder: revisionsdaten.de

Das war es soweit zu der Splittergattungs-Baureihe 209.

Dank für Euer Interesse

Und Dank im Voraus für weitere Bilder, um die Lücken in diesem Beitrag zu schließen!

– – –