G018 Vor der Haustür

– – –

Galerie 018: “Vor der Haustür” Teil 1

Im Laufe der Zeit gibt es verschiedene Aufnahmen, die bearbeitet worden waren, sei es für DSO oder für andere Zwecke . . . und diese Bilder möchte ich hier zeigen. Also Sichtungen, die das “Recht” bekommen sollen, etwas länger online zu sein, als dies bei aktuellen Sichtungen sonst der Fall ist, wo die Bilder nach drei Tagen bereits im Nirgendwo verschwinden, hier bleiben sie länger abrufbar (und sind bewußt nicht chronologisch sortiert):

Bild A7924. Am 25. Oktober 20 war zum Beispiel die 78 468 zu Gast in EDG (Duisburg Hbf)
Bild A7928. Sie fuhr mit DPE 77125 nach Kreuzberg/Ahr
Bild A7931. Hier gehts´s los, gute Reise!
Bild A7938. Der RE4 Dortmund- Aachen wird nur noch bis Dezember 2020 unterwegs sein mit 111ern; hier 111 114 in Düsseldorf
Bild A7947. Eine Zugfahrt, die ist lustig . . . War mal ein Liedtext. Nun, lustig ist eine Fahrt in der Rohrpost nicht, aber manchmal unerwartet angenehm
Bild A7951. Dabei gelang in Frankfurt (M) aus dem ICE-Fenster ein Bild der bereits abgestellten 111 094 und 086, die beide Fristablauf haben und auf ihr weiteres (wahrscheinlich nicht gutes) Schicksal warten
Bild A7954. Und auch diese Besonderheit konnte durchs Fenster festgehalten werden: 114 009, aber in zweiter Besetzung! Die originale 114 009 war einem Brand zum Opfer gefallen und wurde durch die umgebaute 143 873 erstezt, die wir hier als 114 009 II sehen
Bild A7961. In München angekommen, steht doch tatsächlich die “Graue Maus” einfach so da rum am Bahnsteig! (Zu ihr gibts eine eigene Galerie, siehe dort). Wir kommen hier wieder zurück zu “vor der Haustür” . . . München ist da doch etwas zu weit weg . . .

Bild A8061. Hier kommt die “rollende Einbauküche” 1273 102 vorbei bei EMAF (Stellwerk Mathilde)
Bild A8064. RBH 145 026 fährt in Oberhausen West aus nordwärts (bei “Mathilde”)
Bild A8073. Und eine der gerade erst reaktivierten 151 kam vorbei = 151 028 mit Langlauf Rostock- Ruhrort
Bild A8079. Und die Englisch-Kanadische Class 66 = 077 032 (mit ursprünglich französischer Zulassung) kommt bei Mathilde vorbei – mit einer Besonderheit: Sie trägt einen alten DB-Aufkleber, das alte Hoheitslogo der Bundesbahn (unter dem rechten FS-Fenster, okay: in dieser Auflösung nicht wirklich erkennbar, daher hier nochmal in GROSS: )
Bild A8088. GM-EMD 2008 = 92 87 0077 032-6 F-ECR, später F-DB (in Oberhausen West)
Bild A8091. Und gelegentlich gibts auch Fensterzüge auf einer reinen Güterstrecke: 101 113 wahrscheinlich mit dem umgeleiteten IC 2217
Bild A8098. Und ganz gelegentlich gibts auch mal Sonne PLUS interessante Züge, hier z.B. Hector mit einer wirklichen Doppeltraktion: 241.005 und 002
Bild A8100. Und sogar richtige 216 gibts gelegentlich immer noch. Hier die NIAG 8 = 92 80 1216 055-4 D-NIAG, deren Frist im Februar 21 abläuft. Was nun so scheint wie “216 055” ist aber irreführend, denn es ist tatsächlich die 216 111 (seit bei der Vergabe der NVR-Nummern die Originalnummern vertauscht wurden, was nie korrigiert wurde)!
Bild A8110. Die weiße Vectron 193 815 “Kätchen” gab sich die Ehre, am Signal mal kurz stehenzubleiben, was eine Standard-Aufnahme ermöglichte
Bild A8112. Und dann kam der Star des Tages, wegen dem der Ausflug überhaupt stattfand an diesem Tage: Die wieder reaktivierte “bunte” 151 075 von RailPool, nun mit einem Zug von LDK aus Leipzig
Bild A8115. Da mußten es mehrere Aufnahmen werden, es war einfach zu scvhön: Ein exotischer Einzelgänger in bestem Licht – Was will man mehr?
Bild A8118. Und eine Standart-Aufnahme war auch noch drin, diesmal mit der silbernen Front vorne, später sollte auch noch eine Aufnahme an selber Stelle mit der blau/weißen Front gelingen (siehe weiter unten)
Bild A8151. Am 12. November entstand dieses Bild von einem ELEKTRO-Linienbus in Oberhausen an der Haltestelle “Pauluskirche”, über die das Zentralstellwerk “Mathilde” direkt an das ÖPNV-Netz angebunden wäre, wenn man nicht mit dem Auto kommt. Hier habe ich erstmalig einen Elektrobus gesehen, dem ich alles Gute wünsche und daß er möglichst lange halten möge!
Bild A8153. Und nochmals einen Fensterzug gab es zu bestaunen, wieder der IC 2217, diesmal geschoben von der 101 047. Links ist das Fdl-Stellwerk “Mathilde” Maf (bzw. EMAF) mal mit im Bild
Bild A8161. Und dann kam eine weitere gern gesehene reaktivierte 151, die gerade seit ein paar Tagen wieder lief nach längerer Corona-Pause auf einem Abstellgleis. 151 141 ist unterwegs von Gremberg nach Maschen
Bild A8168. Und hier ist die bunte Werbelok von RP, wegen der ich dort war bei EMAF: Sie war vorgemeldet von Ruhrort Hafen aus nach Leipzig und MUSSTE daher bei Mathilde vorbeisummen, hier konnte man sie nicht verpassen. Diesmal ist die blau/weiße (oder besser: beige/türkise) Seite vorne und in der Mitte prangt das Logo von LDK, Leipziger Dampf Kultour, dem derzeitigen Auftraggeber der schönen (und gepflegten) Lok
Bild A8176. SBB 193 527 am Stellwerk “Mathilde”
Bild A8181. Eine direkte Gegenlicht-Aufnahme von 187 071 von RheinCargo auf dem Weg nach Hamburg
Bild A8184. Und noch eine weitere 151, wer hätte das gedacht. Das war an diesem Tage schon die DRITTE 151, und alle waren anders lackiert! Hier die Version von HectorRail als 162.009, hinter der sich die ehemalige DB 151 128 verbirgt
Bild A8233. Und hier sehen wir mal eine echte Doppeltraktion vor einem 5000-Tonnen-Erzzug, der hier allerdings leer ist. Es führen 189 033 und 042 mit AK (Automatische Kupplung)
Bild A8246. Bei gutem Wetter sieht sogar Alltägliches schön aus: 203 152 mit einem kurzen Güterzug in Rheinhausen Ost. Dies ist die ehemalige 202 818, die noch früher 112 818 hieß. Und genau diese 112 818 kam mir bereits einmal vor die Linse in grauer Vorzeit . . .
Bild 11302. Im Jahre 1987 im September war es, als mir genau diese Lok in die Kamera fuhr bei der Einfahrt in Gernrode (Harz)! Damals wäre es unvorstellbar gewesen, daß genau diese Maschine viele Jahre später täglicher Gast im Großraum Duisburg sein würde. Und doch = es ist dieselbe Lok, die LEW 15090/1975 !
Bild A6001. Ein gemischter Güterzug mit 189 079 bei Ratingen-Lintorf am 02.07.20
Bild A6003. Und dies war der Grund für die Anwesenheit in ELIT: Die private 218 201 von EGP mit Bauzug
Bild A6004. EDG = Duisburg Hbf. Ein Nostalgiebahnhof – positiv beschrieben. Es müßte also nun Duisburg Nbf heißen anstatt Hbf. Man beachte den “kunstvoll” (oder eher: gewaltsam?) in die Fassade gehämmerten Vorsignal-Wiederholer, vom Klebeband mal ganz zu schweigen (daran haben sich die Duisburger längst gewöhnt)
Bild A6006. Wahrlich ein Nostalgiebahnhof. Wenigstens regnet es nicht rein – wenns nicht regnet . . .
Bild A6007. Surrealismus!? Ein noch relativ modern wirkender 401 065 in der alten Klapperhalle
Dieses Bild A7012 vom 13. August 2020 zeigt zwei DB-eigene 143 im Dienst für die Konkurrenz mit Namen DeltaRail: 143 963 und 143 250 ziehen gemeinsam einen Containerzug von Rheinhausen nach Frankfurt/Oder
Bild A6103. Nun sind wir in Essen Hbf. Und sehen noch ein “001”-Fahrzeug. Diesmal den Prototypen der neuen Abellio-Flotte, den flammneuen 3427 001 A
Und mit Bild A6112 gleich noch einen weiteren neuen “001”-Wagen: Hier ist es der 3429 001, der im Gegensatz zum dreiteiligen 3427 fünfteilig ist, aber ansonsten weitgehend identisch
Mit Bild A6121 soll auch die moderne Eisenbahn mal zu Bilde kommen: Hier sehen wir die Rohrpost 403 017 “Recklinghausen” in Essen Hbf vor einer bedrohlichen Gewitterwand, die sich fotografisch immer gut macht (wenn man sich spätestens in 20 Minuten ins Trockene retten kann)
Bild A8261. Am 23.11.20 gabs einen neuen versuch, an km 3,0 bei ELOT den “Andernacher” zu knipsen – diesmal sogar mit Sonne = Novembersonne! Nun laufen 161 167 und 129 vor dem Schwerwagenzug mit Blechband-Coils
Bild A8270. Gleich ein paar Meter weiter ließ sich der Zug nochmal einfangen nach einer kleinen Verfolgung, weil er vor der Rheinbrücke (wie so oft) gestutzt wurde und ein paar Minuten im Stau stand. Wir sind im “Vorbahnhof” Duisburg-Hochfeld-Süd in Nähe des Wedaustadions und der Jugendherberge
Bild A8273. Und nun gab sich durch die langsame Geschwindigkeit beim Wiederanfahren mal die Chance, das Ladungsgut aufs Korn zu nehmen: Blechband-Coils (Coils ist das englische Wort für “Spulen”). Wie ein Fachmann in DSO zu berichten wußte, wiegt eine dieser Rollen etwas weniger als 20 Tonnen und die andere etwas mehr (jede Rolle kann individuell anders gefertigt sein als die Nächste, wobei sich Gewichte von etwa 15 bis 30 Tonnen ergeben)
Bild A8276. Hier sehen wir mal einen ganzen Wagen des Zuges (der aus Wagen unterschiedlichen Typs besteht). Wenn ich das Lastraster des Wagens richtig verstehe und deute, können die Rollen hier “nur” ein Durchschnittsgewicht von 17,8 Tonnen haben, da die Gesamtladung bei Streckenklasse “CE” 89 Tonnen betragen darf
Bild A8277. Eine 189 mit Automatischer Kupplung AK (früher “Mittelpufferkupplung” genannt) leistet einer 189 mit normaler Schraubenkupplung Vorspann: 189 046 von 189 100, ebenfalls in Hochfeld-Süd
Bild A8278. 193 613 aus dem MRCE-Dispo-Bestand kommt gerade von der anderen Rheinseite, fährt also nun rechtsrheinisch weiter
Bild A8281. Ebenso wie diese 185 206, das “normale” Arbeitstier dieser Zeit
Bild A8321. Und am 25. November 2020 ergab sich dieses Bild eines Schrottis = eine Überführung quer durch Deutschland: Die Schrottloks kamen aus Mukran (Insel Rügen) und über den Umweg via Leipzig hier durch Wuppertal auf dem Wege nach Opladen zum Verwerter Ihres Vertrauens (aus Sicht der DB)
Bild A8324. Zuglok hier war die 156 001 – die letzte Lok-Konstruktion der Reichsbahn der DDR aus dem Jahre 1990
Bild A8333. Und da für die Überstellung zum Bender ja eine Diesellok vonnöten ist, lief am Schluß die 203 119 (MEG 105) mit, hinter der sich die ehemalige 202 716 verbirgt (LEW 14417/1974)
Und genau diese 202 716 hat Steffen Hennig für uns in den neunziger Jahren geknipst! Besten Dank an ihn

Soviel fürs erste.

Es ist fest mit einer Fortsetzung zu rechnen!

Bis dahin Dank für Euer Interesse

– – –