Vor der Haustür Teil 6

– – –

Version 270922 mit 30 Bildern (wird laufend ergänzt)

Weitere Bilder von „vor der Haustüre“ im westlichen Ruhrgebiet

Nun gibt es schon einen 6. Teil dieser Galerie-Serie, die sich mit Bildern aus der Umgebung von Duisburg beschäftigt, wobei mit „Umgebung“ ein Radius von bis zu etwa 50 Kilometer gemeint sein kann. Hier soll die Vielfalt der bunten Bahn festgehalten werden, die man mit einer Kamera einfangen kann, bitte sehr:

Auch vom 25. September möchte ich berichten, ging es doch um gleich mehrere Sonntags-Sonderzüge:

(Nein, den Begriff Säuferzüge habe ich nicht gehört, ich nenne sie Partyzüge)

<14> In der richtigen Knips-Reihenfolge war dies zu erledigen, ws jetzt gezeigt wird. Angefangen hat alles unmittelbar nach Ankunft mit einem Thalys-TGV nach Paris, der mir so gerade eben NICHT die Kilometertafel kaputt gefahren hat. Wir stehen in Duisburg-Großenbaum am Hauptgleis Duisburg-Düsseldorf
<15> Sowas ist hier alltäglicher, kalter Kaffee . . . Aber für ortsfremde Mitleser ist ja vielleicht auch ein grüner 422 interessant?
<16> Auch die offenbar mal gewaschene 146 113 kam vorbei mit einem RE2
<17> Dann war es der 402 008/808 008 „Bonn“, der südwärts düste
<18> Die 147 573 brauste nordwärts (Nachschuß) und erlaubt wieder die Bemerkung, daß wir im relativen Norden offenbar besser mit ihr zurecht kommen als die Südländer = Hier hört man selten von Ausfällen
<19> In der letzten Betriebsphase der 101 nimmt man mit, was man bekommen kann: 101 080 nordwärts
<20> Und dann kam einer der erwarteten Partyzüge, hier sehen wir den „Hetzerather“, der von Willich-Hetzerath (Mosel) nach Rheine unterwegs ist. Und auf dem Hinweg waren mir die beiden DR-Wagen schon aufgefallen, die ich mir nun näher ansehen wollte . . .
<21> Hier sind sie. sie laufen nun für „TRG“ (= Triangula) und die genauen Nummern kommen gleich
<22> Also, die Nummern: Der erste Wagen heißt D-TRG 56 80 21-80 082-2 und ist ein Bom, und der zweite Wagen heißt 56 80 21-80 080-6, ebenfalls ein Bom, und zwar ein „024“. Auch die Nummer des roten 1.Klasse-Wagens (Am) ist bekannt als D-EURO 56 80 11-80 015-4, er ist also wohl noch auf den EuroExpress zugelassen, obwohl die entsprechende Werbebotschaft abgekratzt ist
<23> Dann kam eine betriebsliche Besonderheit, die ich nie zuvor gesehen hatte: Ein sehr langer Container-Güterzug hatte mit der 1293 070 von Duisburg aus das zusätzliche (fünfte) Mehrzweckgleis benutzt und geht hier in Grossenbaum rüber auf das LZB-Ferngleis nach Düsseldorf, also sind für diese Minuten gleich drei von vier Gleisen an dieser Stelle belegt (das Mehrzweckgleis endet in Großenbaum im Bahnhof)
<24> Das hier war einer der aufgehaltenen Züge: 2429 004 alias Et25 2304 von Vias. Hintergrund läuft noch der Containerzug ab und (der weiße Punkt) eine schnelle Rohrpost kündigt sich an
<25> Das ist sie, die eben schon zu sehnde Rohrpost: Der namenlose (?) 401 064/564, der schon auf 11 Wagen verkürzt ist
<26> Sehr schön war, daß durch Vormeldungen auch die „blaue“ Europa-Bahn 406 001 eingeplant werden konnte
<27> Und dann kam ein zweiter Sonderzug, wohl aus Lauenbrück. Er wurde bespannt von der MRCE 193 610. Dann sollte noch ein DRITTER Sonerzug anrollen, der hatte aber in den Vormeldungen soviel Verspätung, daß ich diesem Fotopunkt nicht mehr traute und nach EDG (Duisburg Hbf) verlagerte:
<28> Das ist nicht mehr so einfach, in EDG mal eine 218 zu sehen! Aber bereits an mehreren Wochenenden hintereinander rollt dieser Zug wohl von und nach Sande bei Wilhelmshaven – Und er wird bespannt von einer Ulmer 218, hier 218 438 (mit bwegt-Werbung aus dem Ländle)
<29> Auf dem letzten Bild rollt sie noch und sollte zwischen die Masten passen, hier ist der Träger der alten Bahnsteighalle nicht zu vermeiden
<30> Bei der Ausfahrt eine Überraschung: Keine Rauchwolke. Dafür aber dann später im Nachblick, da räucherte sie wie eine Dampflok

– – –

Es gibt einen weiteren Fototag mit neuen Bildern vom 6. September 22:

‹8› Am 6. September gab es die neu nach Oberhausen umbeheimatete 159 241 bei ihren ersten Testfahrten zu bewundern. Hier erreicht sie im E-Modus (angelegter Stromabnehmer) den „Vorbahnhof“ von Hochfeld, wo sie kurz anhalten wird und auf Dieselantrieb umschaltet
‹9› Hier fährt sie weiter ohne Bügel (also mit Dieselantrieb) nach HKM im Duisburger Süden
‹10› Und kurz nach der Riesenlok kam dieser elegante Vectron des Weges: 193 848 von ENON/EGP
‹11› Diese Lok hat schon Baujahr 2015 und wurde bei Siemens in München gebaut
‹12› Weiterer Beifang des Tages war z.B. die Werbelok der PRESS für die „Rügensche Bäderbahn“, die 145 023 (gesehen bei ELOT)
‹13› Und diese offenbar flammneue 192 061, die für NorthRail läuft (laut NVR-Nummer)

– – –

Da geht es zunächst um Bilder des Fototages 26. August 2022 an verschiedenen Standorten:

<1> Da lief der „Hetzerather“ Partyzug mit der knallig bunten 111 074, zwar leider auf dem nicht angekündigten falschen Bahnsteig, aber das ist eben Duisburg . . .
<2> Dann gab es ein weiteres Highlight für mich, denn „meine“ 232 230 war vorgemeldet für einen Zug von Bochum nach HKM, der in Duisburg-Wanheim am alten Posten Römerstraße abgepaßt werden konnte. Lediglich das grüne zuviele Grünzeug grünte etwas zu stark, da müssen wir mal rupfen
<3> Dann gab es einen sehr kurzen Ausflug nach Rumeln, denn ETWAS wollte ich heute undedingt noch umsetzen, das war aber schwerer als gedacht . . . erst nach langer WottsÄppel-Fernmeldekette stellte sich heraus, daß ich hier an der FALSCHEN Strecke stand und schleunigst zu verlagern hatte – Dabei aber konnte die 186 434 noch schnell mitgenommen werden. Wir sind im Duisburger Ortsteil Rumeln an der Strecke Krefeld- Moers- Oberhausen . . .
<4> Ich mußte aber ganz schnell zur anderen Strecke, nämlich der Bahn Krefeld- Rheinhausen-Lotharstraße- Oberhausen. Und wie ich so gerade schweißgebadet auf dem Bahnsteig Rheinhausen-Ost ankomme, schiebt gerade 275 015 die Delta- 243 931 ins Logport-Gelände, die „Lady“ muß also kurz vorher aus Richtung ELOT angekommen sein
<5> Das Objekt der Begierde mußte noch warten und drei Fensterzüge kurz hintereinander vorbeilassen (und nur dadurch habe ich ihn überhaupt noch bekommen). Ein Überholer war zum Beispiel der 1429 015 = Et 25 2208 der Vias, aber dann, dann kam SIE . . .
<6> Für heute war am „Andernacher“ Coilzug die orientrote 151 086 gemeldet worden, die am Morgen zweite Lok war auf der Hinfahrt nach Andernach, und die mit großer Wahrscheinlichkeit dann am Aband vorne laufen sollte – was auch paßte: 151 086 in orientrot mit der verkehrsroten 151 126!
<7> Es ist das letzte Mal, daß ich die Lok ah: Sie hatte am 18.09.22 Fristablauf und mußte abgestellt werden, über eine weitere Verwendung oder einen möglichen Verkauf ist noch nicht entschieden . . . aber ziemlich genau am Tag des Ablaufes traf sie in Leipzig Engelsdorf im SSM ein. Wer weiß, viellcht kommt noch ein privater Verkauf in Betracht, sonst sieht es sehr schlecht aus für sie . . .

– – –

Soviel zunächst dazu,

Fortsetzung demnächst in diesem Theater!

Dank für Euer Interesse